B-Wurf: 4. Woche

Die Welpen bekommen mehr Interesse an ihrer Umwelt – und damit beginnt die Sozialisierungsphase. Die Zeit ist nun reif für Besucher, und für viele neue Eindrücke. Die Welpen entdecken das Spiel mit Gegenständen.

spielzeug

Der Innenauslauf, der nun in voller Größe (derzeit ca. 1,5 qm) genutzt wird, wird täglich mit neuen Spielsachen bestückt. Ein Stückchen Raschelfolie sorgt schon selbstverursachte Geräusche, die Welpen nehmen die Alltagsggeräusche im Haushalt als etwas Normales wahr. Und sie machen erste positive Erfahrungen mit neuen Menschen – die ersten Kinder kommen zum Gucken, Erwachsene kommen zu Besuch.

bein-kletter-4wochen

Das Welpenfutter wird in dieser Woche nicht mehr püriert und nur noch eingeweicht. Cally beginnt damit, ihre Mahlzeiten den Welpen hervorzuwürgen – zur Begeisterung der Babys.

1ausflug

Die ersten kurzen Ausflüge in den Garten stehen an. Anfangs sitzen die Welpen noch recht schüchtern auf dem Vetbed und wagen nur kurze Abstecher auf das Gras. Auri nutzt die Gelegenheit, sich als Gouvernante bei den Welpen vorzustellen und fordert zum Spielen auf – die Welpen können allerdings noch nicht so schnell, wie sie das gerne hätte.

gouvernante

Die Motorik entwickelt sich bei den Welpen schnell – aus den ersten Hopsern werden kleine Galoppsprünge, man kann inzwischen Schwestern und Mutter spielerisch anspringen (“ Attacke !!!“), man kann sich Schütteln und Kratzen, die Spuren der Fütterung (die mittlerweile schon recht manierlich abläuft) werden selbstständig bzw. mit Hilfe der Schwestern beseitigt.

wassernapf

Die wilden Schwestern entdecken den Wassernapf als Planschbad und zum Trinken. Das Spiel mit Gegenständen wird entdeckt, die ersten Zähnchen brechen durch. Bei den wilden Spielen zwischen den Welpen sind jetzt die ersten Schmerzensschreie zu hören.

raufen-4wochen

Der Außenauslauf wird eingerichtet. Das Wetter ist leider nicht ganz so brilliant wie im letzten Jahr, wir hoffen auf mehr Trockenheit. Und Cally beginnt, ihre Welpen im Stehen zu säugen!

stehendsaugen