AGI Wochenende: mal etwas anders

Dieses Wochenende war mal ganz was anderes.

Wiebke schwächelte mit einem Infekt und schickte mich am Samstag ganz allein mit Cally nach Marl/Lembeck los.
War ganz nett, erst am Mittag anreisen zu müssen. Stephan Schega baute wirklich interessante Parcoure. Leider hatten wir im A-Lauf ein Dis, als Cally die Wand anzog, ich den Tunnel gemeint, aber nicht gezeigt hatte.

Dafür war der Jumping dann V0. Großer Dank an Dich Fee, dass Du uns so schön gefilmt hat.
Cally und Jan – Jumping Marl/Lembeck V0

Am Sonntag war dann der letzte Tag der Agi-Triade vom HSV Fair Play  Bielefeld. Das war echt ein tolle Veranstaltung, mit einer Superorganisation, klasse Rahmenbedingungen und ganz großem Sport !!!

Ich hatte die große Ehre, morgens in der A1 mit Kitti laufen zu dürfen. Es war sehr lustig, ohne ein einziges Training fehlte doch etwas die Feinabstimmung, es hat mir (und ich hoffe auch Kitti) riesigen Spass gemacht. Ich musste lauftechnisch doch noch eine Schippe drauflegen, Kitti geht ab wie eine Granate.

Kitti-Jan A-Lauf Kitti-Jan Jumping

Am Nachmittag war dann endlich Cally dran (das war sie aber gar nicht gewohnt, dass ihre Tochter auch mit Herrchen arbeiten durfte).
Die Läufe waren beide fehlerfrei.  Tja, und wären wir im A-Lauf 5/100 Sek. schneller gewesen, hätte es sogar für die WM-Qualis gereicht. Wir verlieren akut noch zu viel Zeit an Wand und co.
Jan-Cally A-Lauf

Aber mal ganz ehrlich: was für einen Stellenwert hat das schon aus Sicht des Hundes ?
So,wie Cally mich bei der Vorbereitung zum Lauf mit Ihrem Strahlen angelacht hat, das zählt !