Archiv der Kategorie: Nachzucht

Letztens im Schnee

Berger des Pyrenees im Schnee

Rennen, rennen, rennen – typisch Berger des Pyrenees. Yenn hat die (für unsere Breiten) erstaunlichen Schneemengen restlos genossen, und noch während der Schneeschmelze die letzten Reste zum Durchflitzen genutzt.

Mittlerweile ist der Schnee wieder weg, und der Frühling wird hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Sehnsucht nach dem Sommer

Graues Wetter, dunkle Tage – das neue Jahr fängt vom Wetter her wenig fröhlich an. Zum Trost haben wir wunderbare Sommer-Urlaubs-Fotos geschickt bekommen – Idchy (Bibiche von den wilden Kehrlen) war mit ihren Menschen in den Bergen zum Wandern und hatte ganz offensichtlich viel Spaß dabei.

Berger des Pyrenees am Bergsee

Vielen Dank für die Bilder !

Winterzeit

Nun ist nicht nur der Sommer, sondern auch der Herbst eindeutig vorbei. Das Laub ist runter von den Bäumen, die letzten Blumen im Garten sind erfroren und wir hatten den ersten Schneeregen. Anderenorts gab es hingegen richtigen Schnee, und das nicht zu knapp!

Mon findet das – ganz Berger-typisch – ziemlich lustig, und hat sich netterweise dabei fotografieren lassen. Wir haben uns über das Foto sehr gefreut !

Berger des Pyrenees im Schnee

Berger in Bielefeld

Die Bielefelder hatten zum Turnier geladen, und wir sind gern gekommen – erst ein Wochenende beim Fairplay, dann ein Wochenende im HSZ. Ein echtes Kontrastprogramm in Sachen Wetter: Wo wir vorletztes Wochenende noch sanft im eigenen Saft gegart wurden (nur gut, dass Start und Ziel den größten Teil des Tages im Schatten waren!), war es dann letztes Wochenende ziemlich kalt. Und ziemlich nass. Trotzdem war es ein schönes Turnier, mit anspruchsvollen und sehr schönen Parcouren von Fabiola Heidbrink, mit netten Freunden und mit viel Spaß.

Yenn weiß natürlich längst, dass Agilityturniere witzig sind – diesmal war es für sie noch witziger, weil wir das Turnier gleich noch zum Welpenspieltreff nutzen konnten: Silke hat extra ihre Lulu mitgebracht und die beiden Zwerge hatten viel Spaß miteinander. Drunter und drüber und hin und her und Runde um Runde, uns wurde beim Zugucken fast schwindelig. Trotz Regen sind Jan ein paar nette Fotos gelungen:

Yenn and Lulu playing during an agilitycompetition, we had so much fun watching them despite of the rain.

Samba heißt jetzt Mon Cassamba

Wunderbar positive Rückmeldungen bekommen wir von unseren wilden Welpen. Klitzeklein ist sie noch, aber sie hat es faustdick hinter den Ohren:

Mon (ehemals Samba) ist schon voll in ihr neues Rudel integriert, spielt fröhlich mit ihren neuen Rudelmitgliedern und darf mit ihnen kuscheln und hat zudem super gemütliche Liegeplätze erobert.

Vielen Dank für die Fotos !