Schlagwort-Archive: Pyrenäen Hütehund

Berger des Pyrenees von den wilden Kehrlen

Seit 2001 leben Berger des Pyrenees bei uns. Die ausgesprochen lebhaften und pfiffigen Hütehunde aus den französischen Pyrenäen haben trotz ihrer geringen Körpergröße und des „niedlichen“ Aussehens enormes Temperament und sind tüchtige Arbeitshunde. Für Menschen, die gerne aktiv sind und Hunde mögen, die alles begeistert mitmachen und immer noch nach mehr „Action“ fragen, ist der Pyrenäen Schäferhund ein Traumhund.

Unsere Hunde sind Familienmitglieder und unsere Teampartner im Agility und in anderen Hundesportarten.
Daneben sind wir auch als Züchter aktiv (betreut vom Berger des Pyrénées Deutschland e.V.) und ziehen mit viel Freude unsere Welpen auf.

VDH-Plakette-2015-klein

Pyrenäen-Hütehunde in Bad Segeberg

Ein wundervolles, langes Himmelfahrtswochenende mit viel Agility hatten wir im Norden. Die Segeberger Powerdogs hatten zum Bosch-Cup geladen und wir durften mitmachen! Ein absolut tolles Turnier war es, in wunderbarer Umgebung am Segeberger See, mit viel Platz rund um den Parcours, gransiosem Wetter und einem phantastischen Organisationsteam.

Dazu eine schöne Zeit mit netten Freunden, neue Leute kennengelernt, gut gegessen (zu gut…) – und viele tolle Pyrenäen-Hütehunde in allen Alterklassen getroffen.

Kitti arbeitet mittlerweile so sicher und fröhlich, dass es wirklich eine Freude ist mit ihr zu laufen. Frauchen hat hübsch geführt und dem braven Hund damit endlich mal wieder einen fehlerfreien Lauf und einen 3. Platz ermöglicht. Das Flitze-Yenn ist mit Herrchen ebenfalls toll gelaufen und hat sich im Jumping gar einen 2. Platz verdient!

Jumping-Tag

Das war der Tag des erfolgreichen Jumping:

Nachdem wir allesamt Jan mit Cally in der A3, Wiebke mit Kittiin der A0 und Wiebke mit Auri in der A1)  in den Prüfungsläufen konsequent Dis gelaufen sind, haben wir es ebenso konsequent allesamt in den Jumpings besser gemacht: Jan und Cally (J3)  haben mit V0 gewonnen, Auri und Wiebke (J1) haben mit V0 den 2. Platz erreicht und Kitti mit Wiebke (J0)  haben mit einem V5 ebenfalls den 2. Platz erreicht.

Kitti ist dabei eindeutig der Held des Tages: Der Wind hatte den Sacktunnel verdreht, just bevor Kitti in den Tunnel gelaufen ist. Nun ist ein verdrehter Sacktunnel eigentlich unpassierbar, aber Kitti hat es dennoch geschafft, sich hindurch zu wühlen! Super gemacht!