ueber uns über uns

wir sind die wilden-kehrleWir sind die wilden Kehrle:  Kitti, Wiebke Simson, Cally Berry, Jan Kehrl und Yenn (die noch nicht mit auf dem Foto ist, weil wir mit den Familienfotos immer gnadenlos hinterherhinken….)

Seit 2001 dem Berger des Pyrénées rettungslos verfallen, können wir uns ein Leben ohne diese wunderbaren Hunde nicht mehr vorstellen.

Wir leben im Münsterland in wahrhaft ländlicher Idylle inmitten von Feldern, oft genug stehen die Rehe bei uns im Garten.
Der Wunsch nach einem Hund, der gut und leichtfüßig laufen kann (für lange Spaziergänge, Fahrradrunden, etc.) und gleichzeitig nur wenig Jagdpassion mitbringt, hat uns auf den Pyrenäen-Schäferhund aufmerksam werden lassen. Dass wir dann neben den erhofften Eigenschaften zusätzlich so viel Arbeitsbegeisterung, Kooperationswillen und Leidenschaft bekommen würden, hätten wir uns nicht zu erträumen gewagt !

Wir sind für die Hunde und mit den Hunden zum Hundesport gekommen und gründlich mit dem Agility-Virus infiziert.
Zeitweise sind wir auch leidenschaftliche Züchter, unser Züchtername „von den wilden Kehrlen“ ist seit 2003 von der FCI geschützt. Bei uns gibt es keine Zwinger oder „Hundehäuser“. Die Hunde sind für uns Familienmitglieder, die selbstverständlich mit uns im Haus leben.

Ein Gedanke zu „ueber uns über uns

  1. Eva Dämmig

    hallo ihr Lieben
    eure HP ist toll gemacht und eure Hunde sind super! Unseren ersten Berger des Pyrenées (Bosco de la Bourguine),haben wir im Januar 1987 zu uns genommen (Züchter Alain Pécoult), dann 2000 unseren Zweiten, Rayas de la Bourguine, (Eltern: Oô bleue und Zeus vom Wunderhorn), der leider vor 8 Wochen gestorben ist. Wir vermissen ihn unendlich und können uns ein Leben ohne BdP nicht mehr vorstellen! Die wilden Kerle und eure Aufzucht gefallen uns sehr, wir behalten euch im Auge! Wir gedenken, in ein paar Monaten wieder einen Welpen zu uns zu nehmen……
    Liebe Grüsse
    Eva und Steffen Dämmig aus der Schweiz

Kommentare sind geschlossen.