nav-wauz-links-logo Unvergessen: Auri

Aurore vom Bassenbrink
14.09.2001 – 12.01.2010
BH-A, A1, O2

Auri ist der Inbegriff von Temperament, sie sprüht geradezu vor Bewegungsfreude. Natürlich kann auch sie ruhig unter dem Schreibtisch liegen und schlafen, aber sobald es auch nur annähernd nach Aktivität aussieht, ist sie in Sekundenbruchteilen hellwach und springlebendig – im wahrsten Sinne des Wortes. Ungeduldig, arbeitswütig und sehr direkt, ihr geht es eigentlich nie schnell genug.

Sie arbeitet mit Begeisterung, egal um was es geht. Monotone Aufgaben, deren Sinn sie nicht versteht, mag sie nicht und schlägt dann gerne anderes vor. Hat sie allerdings eine in ihren Augen sinnvolle Aufgabe begriffen, dann ist sie unermüdlich und zuverlässig.

Das bedeutet für Frauchen viel Kopfarbeit: „Wie kann ich meinem Hund begreiflich machen, dass es Sinn macht, perfekt bei Fuß zu laufen?“ – diese und ähnliche Fragen stellen sich in der Ausbildung immer wieder.

Zum Glück hat Wiebke Spaß am Denksport, so dass die beiden erfolgreich an Obedience-Turnieren teilnehmen und mittlerweile in der Klasse 2 starten. Dass es manchmal trotzdem nicht ganz so gut klappt, wie zu Hause im Training, liegt vor allem daran, dass wir es an manchen Stellen doch noch nicht ganz geschafft haben, Auri den Sinn der Aufgaben und deren genaue Zielsetzung zu erklären…

Eine besondere Herausforderung ist derzeit das Vorausschicken in die Box, das in der O2 ohne Leine in der Box und ohne vorherigen Aufenthalt des Hundes in selbiger klappen muss. Gar nicht so einfach für einem Hund, der sich bislang am Geruch orientieren konnte und sich nun komplett auf eine optische Orientierung umstellen muss.

Auch im Agilitylaufen Auri und Wiebke  Turniere, allerdings ist Auri im Agility sehr viel begabter als Frauchen – die vielen Disqualifikationen sind alleine Wiebkes Schuld. Auri macht immer eigentlich immer genau das, was Wiebke ihr körpersprachlich sagt – nur das Wiebke manchmal nicht das gemeint hat, was sie gesagt hat. Körpersprache kann sehr kompliziert sein… Aber sie trainieren fleißig weiter und das Wichtige am Hundesport ist schließlich der Spaß dabei!

Auri zeigen wir ab und an auch auf Ausstellungen. Zudem ist sie der perfekte Hund für den Rasseinformationsstand: Sie liebt Menschen und macht mit Begesiterung Reklame für die Rasse.